Unser Kooikerhondje ist ein Wasser- und Strandhund!

Ole nach dem buddeln
Ole nach dem buddeln

Vor zwei Wochen ist ja Ole bei uns eingezogen. Ole ist ein Kooikerhondje, und nun war er das erste Mal mit uns in Damp, beim Schiff. Und da gab es eine volle Ladung neuer Eindrücke: Auf dem Schiff schlafen, viele Menschen, Strand, die Ostsee, mit dem Schlauchboot fahren und vieles mehr! 

Den Strand findet Ole super. Endlich, endlich, endlich mal ungestraft buddeln so viel man möchte. Was will der Hund mehr?

Ole buddelt am Strand in Damp.
Ole buddelt am Strand in Damp.
Ganz schön tief, das Loch.
Ganz schön tief, das Loch.

 

Mit dem Schlauchboot zu fahren war auch kein Problem. Zuerst sind wir nur gerudert, das fand er sehr interessant:

Ein Kooikerhondje im Schlauchboot.
Wasser ganz nah – Ole im Schlauchboot.

Später sind wir dann (wenn auch noch langsam) mit Motor gefahren – das Motorengeräusch hat Ole aber gar nicht interessiert, er war total entspannt.

Unser Kooikerhondje ist tatsächlich ein Wasserhund

Der Ostsee ist er erstmal mit Vorsicht begegnet. Aber schon nach kurzer Zeit ist Ole fröhlich durch das – sehr flache – Wasser getobt.

Ole tobt durch das flache Wasser am Strand von Damp.
Ole tobt durch das flache Wasser am Strand von Damp.

Hafen, Boote, Stege – alles fand er äußerst interessant und beschnuppernswert. Einigen Sachen und Geräuschen brachte Ole erstmal eine gesunde Skepsis entgegen, gewöhnte sich dann aber schnell daran.

Ole auf einem Steg im Yachthafen Damp.
Ole auf einem Steg im Yachthafen Damp.
Jeder Grashalm, jeder Holzbalken, jede Spalte wird untersucht.
Jeder Grashalm, jeder Holzbalken, jede Spalte wird untersucht.

Auf der JULIUS fühlte er sich auch auf Anhieb wohl und hat sich seine Ecken zum dösen gesucht.

Unser Kooikerhondje döst unter der Navi-Ecke.
Unser Kooikerhondje döst unter der Navi-Ecke.

Also: Besser hätte das erste Mal auf dem Schiff und in Damp nicht laufen können. Unser Kooikerhondje Ole hat alles super mitgemacht und muss nun erstmal viel schlafen, um all die Eindrücke zu verarbeiten. Es scheint, wir haben nun wirklich einen Bordhund!

Hier weiterlesen:


5 Kommentare zu “Unser Kooikerhondje ist ein Wasser- und Strandhund!

  1. Karl-Heinz Czierpka

    Hallo Julian, schöne Bildern und: Ein schönes Erlebnis! Hund und Boot, das passt. Bei uns war´s ein Labrador, eine tolle Zeit. Seit ein paar Jahren sind wir leider hundelos unterwegs. Irgendwie fehlt dann was. Auf ein Boot – und ins Leben – gehören zwei Dinge: Kinder und Hunde!
    Grüße von unterwegs
    Kalle
    P.S.: Internet läuft dank Deiner Anleitung problemlos via WLAN und wahlweise auch G3/4. Danke!

    1. Julian Buß

      Ja, ich hatte immer schon mal auf andere Bordhunde geguckt und freue mich jetzt, dass wir einen eigenen – und auch noch so knuffigen – Bordhund haben 🙂

      Super, dass Internet bei Dir läuft! Das ist noch das größte Lob, wenn man hört, dass eine Anleitung und Empfehlung funktioniert hat, danke!

      Viel Spaß auf Deiner Tour, ich werde mitlesen 🙂

      1. Julian Buß

        Moin,

        Ole hat sich super gemacht während der Saison, und auch auf der sportlichen Helgoland-Tour Anfang November war er dabei. Bisher ist er nur einmal seekrank geworden, sonst macht er das alles sehr gut mit 🙂

        Aber so klein ist er auch gar nicht mehr. Wir hoffen, dass er nicht noch weiter wächst – momentan können wir ihn noch gut tragen, zumindest kurz. Viel schwerer dürfte er aber nicht werden 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.