Erfahrungsberichte: So wirkt der Service von Michael Herrmann

Erfahungsberichte auf yachtinside.de – klicken um zu den Geschichten zu kommen!

Du kennst yachtinside.de, oder?

Wenn nicht: yachtinside.de ist das umfassende Archiv mit höchst kompetenten Artikeln über praktisch jeden Aspekt der Technik auf deinem Boot. Ich hatte die Seite hier ausführlich vorgestellt: Gefunden: Endgültige Antworten auf technische Boots-Fragen.

Nun hat Michael Herrmann erste Erfahrungsberichte veröffentlicht. Jeden einzelnen kann ich vorbehaltlos unterschreiben, sie spiegeln genau die Erfahrung wieder, die ich mit Michael auch gemacht habe.

Hier ein Beispiel von M. Reese (der übrigens auch einer meiner Leser ist und über dessen Frage „Pedro oder Almkotter für die Fahrt auf Ost- und Nordsee?“ ich geschrieben hatte): Hilfe! Wasser im Schiff!

Wasser im Schiff – und Michael Herrmann hilft. Konzentriert, strukturiert – und erfolgreich. Klicken um zur Geschichte zu kommen!

 

Ich finde, Michaels Seite yachtinside.de wird immer besser. Weiterhin gilt meine uneingeschränkte Empfehlung: Wer selbst Hand an die Technik seines Bootes legt, und sei es nur ab und zu, ist dumm wenn er die Artikel von Michael Herrmann nicht kennt und nutzt. 

Und ja: Seine Arbeit kostet Geld. Und das ist wirklich bestens angelegt: € 20 für den mittleren Zugang pro Monat, das sind je nach Geschmack ein bis vier Flaschen Wein. Oder ein Schnitzel und zwei Bier. Wer da noch weiter Zeit für Internet-Recherche investiert und sich auf unzuverlässige Informationen stützt ist selbst schuld.

Hier geht’s zu den Erfahrungsberichten. Und hier der direkte Link zu yachtinside.de.


Raymarine Evo Ruderanlage und Autopilot: Kurzzeitiger Schatten und viel Licht.

Meine kleine Brücke mit Raymarine P70Rs Autopilot Bedieneinheit, daneben i70 als AIS Monitor und zwei es98 Plotter.
Meine kleine Brücke mit Raymarine P70Rs Autopilot Bedieneinheit, daneben i70 als AIS Monitor und zwei es98 Plotter.

Ende März hatte ich hier darüber geschrieben, dass ich die Ruderanlage von der JULIUS von der älteren Radio Zeeland Euro 500 gegen einen aktuellen Autopiloten mit Follow-On-Tiller von Raymarine tauschen möchte.

Das Projekt ist nun abgeschlossen: Alle Komponenten sind eingebaut und wir haben die ersten Törns mit der neuen Anlage gemacht. Unter anderem ein Trip von Hamburg nach Helgoland und – unfreiwillig – zurück (Bericht hier) und die Überführung in unserem Sommerhafen nach Damp (Ostsee). So kann ich nun über erste Erfahrungen berichten.

Aufwertung des Steuerstands und Vereinfachung der Bedienung mit dem Raymarine Evo Autopiloten

Das obige Foto zeigt, wie der äußere Steuerstand bei einer gemütlichen Tour aussieht (so schön wurde es allerdings erst nach dem ungewollten Trockenfallen – Bericht hier). Hier zum Vergleich ein Maklerfoto vor dem Kauf, von 2014:

Diese Geschichte weiterlesen


Tischler für Zuschnitt und Verlegen von Bodenmaterial gesucht

Salonboden auf der JULIUS unter dem Teppich.
Salonboden auf der JULIUS unter dem Teppich.

Ich suche jemanden im Raum Damp/Eckernförde, der holzartiges Bodenmaterial zuschneiden und verlegen (kleben) kann.

Ein Bodenverleger, der sich das schon mal angeguckt hatte, meinte: „Das ist eine Arbeit für einen Tischler, ich kann dir nicht helfen.“

Bisher haben wir im Salon einen Teppich, unter dem es wie in obigem Foto aussieht: Sperrholz, darunter liegen schwere und harte Dämmplatten. Das Sperrzholz ist durch das Dämmmaterial mit dem Boden fest verschraubt.

Hierauf soll dieses Bodenmaterial aufgeklebt werden:

Das Material für den neuen Bodenbelag.
Das Material für den neuen Bodenbelag.

Das Material ist 1mm dick und fest wie Holz. Die Hauptarbeit wäre, das Material sauber zuzuschneiden und dann auf den Sperrholzboden aufzukleben.

Es gibt ein paar Details, weswegen ich für diese Arbeit gerne einen Profi hätte: Rundungen und eine achteckige Form beim Niedergang.

Durch die geringe Höhe des Materials (1mm) wird es fast nahtlos an den Kanten zu zwei weiteren Niedergängen abschließen. Sicher sollte an allen Kanten aber ein sauberer Abschluss erzeugt werden, vermutlich durch eine Fuge aus Sika.

An Material habe ich vorhanden:

  • Das Bodenmaterial in ausreichender Menge (pro Einheit 3050 x 1030mm, Details zum Material hier bei ruegg).
  • Ausreichend Kleber (2K, damit sollen auch die Abstände zwischen den Sperrholzplatten ausgeglichen werden können).
  • Sika für den Abschluss an den Kanten.

Wer kennt einen Handwerker, der diese Arbeit professionell durchführen kann?


Das letzte Buch von Annemarie: Tagebuch einer Fahrt im Eis

Jeder wird älter, auch die rüstige Annemarie. Sie hat aber noch ein letztes Fotobuch fertig gestellt: „MANTA“ Winter 1981/82. Damals haben die Breidenbachs einen Winterurlaub auf der Ostsee verbracht und hatten viel mehr Eis und Schnee, als eigentlich geplant war.

In diesem Winter sind tatsächlich Häfen und ganze Gebiete zugefroren – und die MANTA mittendrin.

Was Annemarie, Karl-Heinz und ihre Freunde damals noch nicht wußten: Diese Fahrt war die Vorbereitung zu der legendären „Kurs New York“ Tour, die über Grönland und Kanada in die USA führte.

Dieses Fotobuch könnt ihr hier kostenlos einsehen und bei Bedarf bei CEWE bestellen.
(klickt rechts unten auf den roten Button mit dem Einkaufswagen!)

Leider wird dieser Link nur einige Wochen funktionieren (Stand 24. Mai 2018). Also wer das Buch haben will, sollte nicht zu lange warten.

Annemarie möchte für ihre Arbeit nichts haben, Kosten fallen nur die Bestellung bei CEWE an – wir haben darauf keinerlei Einfluß.

Danke, Annemarie, für deine Arbeit!


Von Hamburg über Helgoland zur Ostsee. Oder auch nicht.

Die Marina von Cuxhaven im Abendrot.
Die Marina von Cuxhaven im Abendrot.

Diese Geschichte spielt vom 8. bis 12. Mai.

Jungejunge, was für ein Glück wir haben!

Am Sonntag ging es von Wedel nach Cuxhaven, bei allerbestem Wetter: Sonne, schön warm, kaum Wind. Für die Seglerkollegen war der wenige Wind ärgerlich, für uns aber wunderbar.

Wir haben eine Woche Urlaub und wollen sehr entspannt die JULIUS in die Ostsee überführen, in unseren Sommerhafen nach Damp. Und weil wir also Zeit haben und ich ohnehin noch Brennstoff bunkern muss, möchten wir das erste Mal gemeinsam Helgoland besuchen.

Meine bisherigen Helgoland Erlebnisse beschränkten sich auf Fahrten bei Starkwind, Kälte und Schneeregen. Alleine oder mit einer Männercrew. Schnell hin, bunkern, nächsten Tag gleich zurück – von der Insel selbst habe ich bisher nichts gesehen.

Aber mit der Familie nach Helgoland? Die Nordsee kann bekanntermaßen unfreundlich sein – mehr als einmal habe ich bei mir gedacht „Wenn da ordentlich Wind ist, gibt’s gleich Mecker beim ersten Törn des Jahres…“.

Diese Geschichte weiterlesen