Unterwegs, Höhe Blankenese

Wir haben plangemäß um 0600 abgelegt. Das Ablegemanöver war etwas hakelig, die Strömung hat uns an den Ponton gedrückt, schlussendlich kamen wir aber frei und konnten los.

Kurz nach der Werft kommt ein Sperrwerk mit eigentlich dicke ausreichender Durchfahrtshöhe. Dort stand der Pegel (der die momentane Durchfahrtshöhe angibt) auf 5m – ausreichend für uns, aber schon recht wenig.

Dann kamen die Elbbrücken. Dort stand der Pegel bei etwas über 4m. Zu wenig!

Normalerweise sind die Elbbrücken immer hoch genug… und nun? Warten, bis das Wasser wieder abläuft? Das hätte uns zwei Stunden gekosten.

Meine Frau hatte die rettende Idee: warum klappen wir nicht den Geräteträger? Ja, warum eigentlich nicht? Hab ich selbst nicht dran gedacht… gesagt, getan:

20140418-080600.jpg

So hat’s gepasst und wir konnten durch die Brücken fahren. Ein actionreicher Morgen also. Nach einem heißen Kaffee war die Kälte und Nässe, die wir bei der Aktion hatten, aber vergessen. Die Kinder haben dabei schön geschlafen und nix mitbekommen.

Nun sind wir auf Höhe Blankenese, es ist noch regnerisch und uns kommt ein Containerriesen nach dem anderen entgegen.

20140418-081033.jpg

Hier weiterlesen:


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.