Die Sommersaison ist da!

Einen „Winterschlaf“ gibt es für die JULIUS nicht, ich nutze mein Schiff das ganze Jahr über. Im Winter als Büro, zum Einbau neuer Fähigkeiten und gelegentlich auch für kleine Touren.

Im Februar beispielsweise war ich mit meinem Freund Heiko zum ankern hinter Pagensand – das Wetter war da aber so trübe, dass es keine brauchbaren Fotos gibt – und daher auch keinen Artikel hier auf booteblog.net (letztes Jahr waren wir im Januar bei Schweinesand, darüber hatte ich hier geschrieben).

Frühlingstour bei viel Wind von Hamburg nach Damp 

Über Ostern haben wir (die ganze Familie) die JULIUS von Hamburg zurück nach Damp überführt. Nur das erste Stück, vom Hafen in der Bille nach Wedel, hatte ich mit Bordhund Ole alleine gemacht – zum Glück. Denn da stand sehr strammer Westwind genau gegen den Strom auf der Elbe und hat richtig ungemütliche Wellen – bestimmt 1,5m! – produziert. Das hab ich da noch nicht erlebt.

Sonst war die Tour unspektakulär. Ostersamstag war Wind in Böen bis 8, das haben wir aber gemütlich in Rendsburg ausgesessen. Nachmittags kamen dort ein paar Segler an und ich konnte bei einigen schwierigen und teilweise auch verunglückten Anlegemanövern helfen.

Endlich wieder Strand!

Der Rest des Törns am Ostersonntag weiter nach Damp war bei viel Sonne und leichter Ostwind-Dünung sehr schön. Und in Damp liegen wir nun an Steg B, direkt am Hundestrand. Das gefällt Ole und uns ausgesprochen gut.

Kooikerhondje Ole genießt es, wieder am Strand in Damp zu sein.
Kooikerhondje Ole genießt es, wieder am Strand in Damp zu sein.

Ole ist übrigens ganz schön groß und haarig geworden, verglichen mit letztem Jahr:

Der gleiche Hund, vor acht Monaten.
Der gleiche Hund, vor acht Monaten.

Wir freuen uns jetzt jedenfalls auf die Zeit an der Ostsee! Mal schauen, was für Törns wir machen.


5 Kommentare zu “Die Sommersaison ist da!

  1. Felix M.

    Vielen Dank für deine Berichte! Ich habe den Blog gerade erst entdeckt und bin hellauf begeistert. Leider kann ich selbst noch nicht so früh mit Touren starten, freue mich aber umso mehr auf den Sommer. Viel Freude euch an der Ostsee!

  2. Sabine

    Dieser Beitrag weckt Sommerurlaub-Weh! 😉 Wir fahren im Sommer oft nach Dänemark an die Ostsee und machen dann Bootstouren. Einfach wunderschön! 🙂 Für diesen Sommer haben wir uns auch schon wieder ein Ferienhaus über (Link entfernt) gemietet und freuen und riesig auf Dänemark!
    Viel Spaß in der Boots-Saison! 😉

    Sabine

  3. Philip

    Habe deinen Blog entdeckt und bin wirklich begeistert wie du das hier Gestaltet hast.
    Aber eine Frage habe ich. Wie macht ihr das mit dem Hund auf längeren fahrten.
    Z.b nonstop Göteborg. Irgendwann muss der Hund doch mal sein Geschäft erledigen.
    Hast du da vielleicht Tips. Wir haben auch einen Hund auf unserm Segelboot. Aber Törns über 6 Stunden sind schon eine Qual für den Hund ohne Rast.

    1. Julian Buß

      Hallo Philip,

      ja, richtig toll findet der Hund so lange Törns nicht. Wenn er es nicht mehr aushält wandert er aufs Vordeck und macht da sein Geschäft, das haben wir ihm erlaubt bzw. ihn dafür gelobt als er es das erste Mal gemacht hat. Das war bei uns Zufall, sonst hätten wir das antrainieren müssen… das geht auch, ist aber aufwändig.

      Am besten funktioniert es, wenn wir über Nacht fahren – da schläft der Hund sowieso.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.