MV Dirona unterwegs: Von Newport über den Atlantik 3.000 Meilen nach Irland

MV Dirona unterwegs über den Atlantik von Newport nach Irland.
MV Dirona unterwegs über den Atlantik von Newport nach Irland.

Die Hamiltons auf ihrer MV Dirona machen ungewöhnliche Touren. Anfang 2016 sind sie nonstop von Südafrika in die Karibik gefahren – und waren einen Monat auf See. Inklusive Ölwechsel unterwegs, ich hatte hier darüber geschrieben.

Nach Europa über den nördlichen Atlantik

Nun möchten James und Jennifer nach Europa, und fahren dafür direkt von Newport (in den U.S.A., etwas nördlich von New York) nach Kinsale in Irland. Fast 3.000 Seemeilen über den nördlichen Atlantik.

Damit diese Fahrt sicher und halbwegs erträglich ist, beobachten die beiden seit Monaten das Wettergeschehen im Nordatlantik. Ihre letzte Analyse und Entscheidung zur Abfahrt ist hier zu lesen.

Auf ihrer Homepage ist eine Karte mit der aktuellen Position der MV Dirona. Tipp: etwas heranzoomen, dann werden Punkte sichtbar, die anklickbar sind und weitere Informationen zu dem Zeit und dem Ort liefern.

Detailansicht der Route der MV Dirona von Newport nach Irland.
Detailansicht der Route der MV Dirona von Newport nach Irland.

Die Hamiltons planen, die 3.000 Seemeilen in 19 Tagen zu schaffen. Und da das Paar sehr exakt plant, werden sie wohl zu auch zu diesem Zeitpunkt in Irland ankommen.

Homeoffice de luxe: Arbeiten von Unterwegs

Übrigens arbeitet James immer noch Vollzeit als Amazon Ingenieur. Also auch während einer Fahrt wie dieser hier. Dafür treibt er erheblichen Aufwand, um überall Internet zu haben. Leider sind die entsprechenden Blog-Einträge nicht so einfach auf seiner Seite zu finden – man muss sich durchklicken und -lesen.

Amazon als sein Arbeitgeber hatte ihm vor einigen Jahren sinngemäß gesagt: „Mir egal, wo du bist, so lange du genauso erreichbar bist als wärst du im Büro.“ Und das macht James möglich, sogar mitten auf dem Atlantik.

 


Ein Kommentar zu “MV Dirona unterwegs: Von Newport über den Atlantik 3.000 Meilen nach Irland

  1. Selmer carl-geral

    Hallo julian wie du weist ist der linde kotter
    Relativ ähnlich zu deinem schiff und ich habe
    Ein problem bei dem ich hier in heusden holland nicht weiter komme…
    Vorne in der bug bilge also dort V kleiner radius ist der wassertank und links & rechts
    Sind seitlich die profilrohr spanten und dort
    Unten ist wohl links und rechts seitlich
    Dad wasser gestanden wobei es so schmal ist
    Das man nicht hinkriechen kann…Rost…

    Jetzt habe ich bei dir einen beitrag über
    Dieses spezielle wachs gesehen wer macht
    Solche schiffs sanierungen…

    Kann zuerst mit rostumwandler das einsprühen
    Und dann mit wachs zum stillstand bringen

    Ersuche höflichst um unterstützung kann mit dem boot bis BRD fahren anywhere damit
    Es durchgeführt werden kann….
    Mein email cgs @selmer.at

    Mobil 00436643376036

    Mittlerweile gehts manövrieren als quer
    Einsteiger gut

    Carl – gerald selmer…

Kommentar verfassen