Vom Nakskov Fjord in die Stege Bugt via Smålands Fahrwasser

Auch heute bin ich früh aufgestanden, allerdings nicht ganz so früh wie gestern  – erst um 0515. Der heutige Törn umfasste immerhin knapp 54 Meilen, und ich wollte am Ziel gerne noch was vom Tag haben.

Das Ziel war die Stege Bugt, unmittelbar vor dem Bogø Strom, der in die Faxe Bugt führt. Von dort sind es dann „nur“ noch etwas über 60 Meilen bis Ystad.

Das frühe Aufstehen hat sich aber nicht nur wegen des langen Törns gelohnt: So früh morgens ist das Licht fantastisch – jedenfalls wenn die Sonne scheint, was sie zuverlässig getan hat:

DSC05094DSC05099

Über die gestern erwähnte Barre im Fahrwasser zum großen Belt bin ich übrigens problemlos rübergekommen:

772

Das Echolot zeigte durchgehend über 2m an, bei westlichen Winden um 3.

Auch wenn der Törn lang war (knappe 9 Stunden war ich unterwegs), so war es doch genussreiche Seefahrt vom Feinsten! Ein ganz leichter Wind, durchgehend Sonne und richtig warm war es, dazu (zumindest im großen Belt) eine sanfte Schiffsbewegung durch leichte, achterliche See.

DSC05110

So verging die Zeit mit lesen und rumpütschern am Schiff: Algen vom Teakdeck entfernen, eine Fuge im Teakdeck neu versiegeln, noch ein paar letzte Sachen verstauen und so weiter. Zwischendurch habe ich auch einfach mal faul auf dem Vorderdeck rumgelegen, einen Kaffee getrunken und mir die Welt angeguckt.

Alleine die Landschaft auf dem Weg von der Brücke bei Vordingborg bis in die Stege Bugt ist wirklich schön:

DSC05121DSC05125DSC05131

Die Stege Bugt ist ziemlich groß und hat weite Wasserflächen – bei viel Wind ist ankern da je nach Windrichtung keine gute Idee. Bei dem sehr zurückhaltenden Wind heute konnte ich mich aber problemlos an die westliche Seite der Bucht legen, und ein paar andere Boote waren auch schon da.

DSC05135DSC05136

Ein schöner Törn war das, den ich mit einer Runde Schwimmen ums Schiff abgeschlossen habe:

DSC05134

Hier weiterlesen:


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.