Nachgereicht: Videos Bremerhaven – Helgoland (mit Test der Stabilisatoren), Helgoland – Elbe

Hier zwei Videos von dem Törn Bremerhaven – Helgoland – Glückstadt. Im ersten Video versuche ich zu zeigen, wie wirksam die Stabilisatoren sind – auf dem Video kommt das naturgemäß weniger eindrucksvoll rüber als in Wirklichkeit.

Hier weiterlesen:


7 Kommentare zu “Nachgereicht: Videos Bremerhaven – Helgoland (mit Test der Stabilisatoren), Helgoland – Elbe

  1. Matthias

    Ganz anständige Wellen teilweise!
    Aber mit dem guten Helgoland-Diesel 😉

    Den Rymhart Troyer+Mütze hätte mir auch fast gekauft.
    Bzw. hatte ihn schon zuhause, war aber zu klein.
    Hält er was versprochen wird?

    Ich wünsche Euch eine gute Saison bei bestem Wetter mit dem neuen Boot!

    Gruß
    Matthias

  2. Julian Buß

    Ja, ich bin total begeistert vor allem vom Rymhart Troyer. Der hat mich bei der Überführung in der Kälte echt gerettet. Ich habe den Troyer mit Innenfutter, der hält sowas von warm. Alleine am Gewicht merkt man, dass das wirklich gute Qualität ist.

    War der Troyer zu klein oder nur die Mütze? Den Troyer gibt es ja in „schmal“ und „bequem“, aber das hast Du wahrscheinlich selbst gesehen 🙂

      1. Julian Buß

        Die Mütze ist die erste, die ich wirklich gerne trage 🙂

        Beim Troyer habe ich auch lange überlegt – ist viel Geld. Ich habe ihn mir dann schenken lassen 🙂 Meiner empfinde auf jeden Fall, dass der Troyer jeden Cent wert ist. Nun hab ich aber genug Werbung gemacht 🙂

        Andererseits gönne ich Rymhart ein gutes Geschäft. Das ist ein kleiner Laden mit wirklich netten Leuten, da freue ich mich, wenn es denen gut geht.

    1. Jürgen

      Das hat bestimmt was mit der größeren Wellenlänge auf der Nordsee zu tun, die ja auch angenehmer zu befahren sein soll, als die kurzen Wellen auf der Ostsee. Kannst du das schon bestätigen? Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich die Nordsee mit unserem Boot wirklich mal ausprobieren möchte… Was ich in deinen Videos gesehen habe, begeistert mich von deinem Boot her, aber schreckt mich vom Meer doch ziemlich ab, weil unsere Princess dafür wohl nicht gebaut wurde. Schönwetter-Ostsee muss erst mal reichen. 🙂

      1. Julian Buß

        Die Wellen sind länger, ja. Aber nicht so lang, dass 2m Welle angenehm wäre 🙂

        Ich denke bis 4 Beaufort ist Nordsee kein Problem, vor allem wenn man darauf achtet, dass der Wind nicht gegen den Strom steht. Ab dann muss man genau hinsehen und gucken, was für ein Boot man hat und wie seefest man ist.

        Aber Jürgen, glaube mir, ich bin wirklich froh wenn wir wieder in der heimischen Ostsee sind. Nach so einem Törn wie unserer Überführung weiß ich wieder, was für ein super Revier die Ostsee ist: keine Tide, die westliche Ostsee ist ziemlich geschützt, ganz viele Häfen, ganz viele Ankerplätze… vor allem das Zeitdiktat der Tide kann schon nerven.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.