Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

In der Dämmerung auf der Elbe nach Hamburg, im November.

Die Elbphilharmonie ist fertig - und wirklich beeindruckend.
Die Elbphilharmonie ist fertig – und wirklich beeindruckend.

Nachdem wir eine spannende Rückfahrt von Helgoland nach Glückstadt hatten, mussten Bordhund Ole und ich ja noch wieder zurück nach Hamburg fahren. Das haben wir dann am nächsten Tag gemacht, und eigentlich ist dieser Törn ja schon fast Routine.

Nicht allerdings im November, wenn die Tide vorschreibt, dass wir erst mittags ablegen können. Denn so kamen wir erst in der Dämmerung, die um diese Zeit ja schon nachmittags einsetzt, in Hamburg an. Und so hatten wir eine schöne Lichterfahrt durch Hamburg, was ja durchaus beeindruckend ist. 

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Hamburg-Helgoland (2): Gutes Wetter, schlechtes Wetter & Elbe-„Nachtfahrt“

Auf der Nordsee, als es wieder etwas ruhiger war.
Auf der Nordsee, als es wieder etwas ruhiger war.

Es war die letzte Möglichkeit. Um zehn Uhr war Niedrigwasser, wir wollten eigentlich schon seit einer halben Stunde unterwegs sein, nach Glückstadt, zurück in Richtung Hamburg. Die Chance war gering, aber groß genug, um noch einen Augenblick in Helgoland liegen zu bleiben und es zu versuchen.

„Und, hast du ihn…?“

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Im November von Hamburg nach Helgoland: Dunkelheit, Wind & Welle

Ein prächtiges Spiel aus Wolken und Farben, Irgendwo auf der Nordsee im November.
Ein prächtiges Spiel aus Wolken und Farben, Irgendwo auf der Nordsee im November.

Es ist dunkel, morgens um viertel nach sechs in Glückstadt, Anfang November. Und kalt. Fünf Grad, die sich in nasser Luft viel kälter anfühlen.

Nach dem Aufstehen um halb sechs habe ich die wohlig temperierte Kajüte zusammen mit Ole, unserem Bordhund, verlassen und bin mit ihm eine nicht ganz große, aber zumindest etwas längere Runde gegangen. Gleich kommt Oliver, mein Bruder, der durch und durch Segler ist und mich begleiten wird: Auf einem Törn nach Helgoland.

Ole und ich sind gestern von Hamburg aus schon mal hier her, nach Glückstadt, gefahren. Oliver hat nur zwei Tage Zeit und möchte vor allem auf dem Schlag zur Hochseeinsel dabei sein.

Von Hamburg aus sind das etwas über 100 Seemeilen, davon ungefähr 30 Seemeilen über die offene Nordsee. Anfang November. In der Zeit, wo eigentlich immer Wind ist, und meistens auch nicht zu knapp.

„Warum genau stehe ich um viertel nach sechs in der Kälte und warte auf meinen Bruder, damit wir uns dann auf der Nordsee durchkneten lassen können…?“ sinniere ich, während wir wieder zur JULIUS gehen.

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Wahnsinn? D-Schottland-Island-Grönland-Kanada-USA unter Motor, in den 80ern

Mit der MANTA nach New York. In den 80er Jahren.
Mit der MANTA nach New York. In den 80er Jahren. (Alle Fotos abfotografiert vom Buch „Kurs New York“).

Das hat mich wirklich beeindruckt. Schaut das Boot in dem obigen Foto an: Das ist die MANTA, Ende der 80er Jahre, vor ungefähr 30 Jahren. Ein gerade für damalige Verhältnisse sicher großes Motorboot, aber eigentlich nichts ungewöhnliches:

  • Stahlboot, gebaut 1979.
  • Schlichter Holzaufbau.
  • Kein hohes Schanzkleid.
  • Einfaches Unterwasserschiff.
  • Propeller völlig ungeschützt.
  • Zwei 8 Zylinder Deutz Diesel mit bereits fast 8000 Betriebsstunden.
  • Keine Maßnahmen gegen das Rollen (Flopperstopper, hydraulische Stabis gab es damals sowieso noch nicht).
  • Bunkerkapazität für ungefähr 1.200 Seemeilen.

Karlheinz Breidenbach und seine Frau hatten mit der MANTA bereits ordentlich Seefahrt betrieben und in Europa fast alles gesehen. Nur der Sprung über den Atlantik in die USA, das war ein Traum, der aufgrund der beschränkten Tankkapazität unerreichbar schien.

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Viel günstiger & haltbarer: Heizen mit Planar statt Webasto+Eberspächer?

Im Herbst vor Anker in einer stillen Bucht. Das geht nur mit einer guten Heizung.
Im Herbst vor Anker in einer stillen Bucht. Das geht nur mit einer guten Heizung.

„Bei uns laufen nun die beiden 4 kW/h Geräte praktisch kontinuierlich ab Oktober bis Ende April (Thermostat gesteuert) und absolut problemlos bereits im 2. Jahr. Sehr effizient, brauchen sehr wenig Diesel und qualmen überhaupt nicht.“ – Thomas von der MS ESCAPE

Irgendwann schrieb mich Thomas von der MS ESCAPE an, weil auf auf booteblog.net gestoßen war. Wir korrespondierten ein wenig hin und her und das Gespräch kam auf das Thema Heizung. Thomas, seine Frau Ruth und ihr Hund Toby leben ganzjährig auf ihrem Stahlboot und hatten eine Eberspächer Luftheizung, die eines Tages nicht mehr lief. Alleine nur den Fehler auszulesen kostete schon Geld, und die Reparatur sollte ebenfalls mehrere hundert Euro kosten.

Damit war Thomas unzufrieden, und er suchte – mit schweizerischer Gründlichkeit! – nach einer Alternative. 

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Internet auf dem Boot (7): Fragen, mögliche Probleme und Lösungen

Internet auf dem Boot - Fragen und Antworten
Internet auf dem Boot – Fragen und Antworten

Dieser Artikel gehört zur Serie „Internet auf dem Boot“, in der ich eine Lösung für Internet auf dem Boot sowohl unterwegs mit Mobilfunk als auch via WLAN am Ankerplatz und im Hafen beschreibe.

Mein Lösungsvorschlag wurde in der Zwischenzeit von vielen Seglern und Motorbootfahrern umgesetzt und meistens läuft es auf Anhieb so wie von mir beschrieben. Aber wie das mit Technik so ist: Irgendwas kann immer passieren. Und so werde ich auf dieser Seite eine Liste mit Problemen, von denen mir berichtet wurde, und deren Lösungen führen.

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Boot im Wasser überwintern

Überwinterung im Wasser
Überwinterung im Wasser

Eine Yacht muss nicht unbedingt an Land überwintern. Immer mehr Eigner lassen ihr Boot über Winter im Wasser, und wir lassen unser Stahlboot seit 2012 auch im Wasser überwintern.
Dazu habe ich eine Reihe von Notizen zum Thema „Überwintern im Wasser“ gemacht, die ich hier veröffentlichen möchte und hoffe, dass sie anderen Bootsbesitzern helfen.

Eine Reihe von Tipps sind aus dem Artikel „Winterwonnen“ aus der Zeitschrift „Palstek“, Ausgabe 1-10, entnommen. Wie immer erhebt diese Tippsammlung weder den Anspruch auf Vollständigkeit noch gibt es eine Gewähr auf Korrektheit. Ergänzungen und Korrekturen bitte als Kommentar hinterlassen.

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Buchtipp: 111 Gründe, segeln zu gehen

Buchtipp: 111 Gründe, segeln zu gehen von Klaus Freund
111 Gründe, segeln zu gehen von Klaus Freund entspannt bei einem Glas Wein.

Wahrscheinlich kennst Du die Geschichten von Klaus, Ima und Néfertiti? Ich hatte seinen Blog schon vor längerer Zeit empfohlen, und wenn Du seinen Blog bisher verpasst hast: Hier klicken für ein chronologisches Inhaltsverzeichnis seiner Geschichten. Stöbere und lese, es lohnt sich!

Fahrtenseglers-Glück.de von Klaus Freund auf der Néfertiti
Fahrtenseglers-Glück.de von Klaus Freund auf der Néfertiti

Klaus hat vor einigen Monaten vom renommierten Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag das Angebot bekommen, ein Buch für die Reihe „111 Gründe“ über seine Liebe zum Segeln zu schreiben. Ja, Klaus ist Segler mit Leib und Seele, aber völlig ohne Attitüde gegenüber anderen Formen, Seefahrt zu betreiben. Ich habe Klaus mehrfach getroffen und mag seine einfach nette, interessierte, zurückhaltende, zuhörende Art. Er kann beobachten und aus Erlebtem gute Geschichten schreiben.

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Marstal versüßt die letzten Urlaubstage.

Hyggelige Strandhäuser in Marstal
Hyggelige Strandhäuser in Marstal

„Ole, hier!“

Wir sind am Strand von Marstal, da, wo die knuffigen Strandhäuser stehen. Die Sonne lacht und erstaunlicherweise ist es nicht kalt. Sommersonnenheiß ist es auch nicht, aber so angenehm, dass wir ein wenig Zeit am Strand verbringen wollen. Ole, unser Bordhondje, ist natürlich dabei und hat schon einige tiefe Löcher gebuddelt – leider ohne einen Schatz zu finden.

„Ole! HALT! H A L T ! 

Rufe ich unserem ja noch sehr jungem und daher bisher nur bedingt erzogenem Hund hinterher. Leider völlig erfolglos: Ole hat eine Gruppe von jugendlichen Mädchen (und einem Jungen) ein paar Meter weiter entdeckt, und einige Mädels haben gerade etwas zu Essen ausgepackt. Bewährte Neuronenverbindungen im Kopf von Ole feuern: Fressen!

Dann rast ein nasser, sandiger und sehr auf Nahrung fokussierter Hund auf die Gruppe zu. „Hoffentlich mögen die Hunde…“ denke ich und gehe Ole hinterher, im Kopf schon Entschuldigungen fertig formuliert.

Diese Geschichte weiterlesen

Mit dem Boot auf Ostsee und Nordsee: Fotos, Berichte, Tipps und Technik

Vejle, Legoland und ein enges Fahrwasser im Dunkeln

Vejle bekommt eine interessante "Hafencity"
Vejle bekommt eine interessante „Hafencity“

Gestern war es weder sinnvoll, nach Juelsminde noch nach Vejle zu kommen (hier klicken um die Geschichte zu lesen), heute dagegen ist es überhaupt kein Problem. Der Wind hat auf angenehme vier bis fünf abgenommen, von den heftig bremsenden und gegenan stehenden Wellen ist nicht mal die Hälfte übrig geblieben. Kühl ist es immer noch, etwas anderes erwarten wir in diesem Urlaub aber auch nicht mehr.

Wir brechen halbwegs zeitig auf, nach Vejle sind es immerhin noch 35 Seemeilen, also etwas über fünf Stunden. Aber: warum will man eigentlich nach Vejle?

Diese Geschichte weiterlesen